interner LinkAktuelles 

• Die Donnerstagsgesellschaft am 27. Juni wird ab 19:30 Uhr zum Sommerfest der Philosophischen Praxis, mit kühlen Getränken, heißem Grillgut, lockerem Plauderton und einem kurzen Jahresrückblick auf die Veranstaltungen 2023/24. Nächster Salon Logos am Do, 19. Sep

• Die Staatskunst ist eine befehlende, keine ausführende Kunst. Sie legt fest, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist und weiß über die richtige Richtung Bescheid. Platons Staatsmann vermag die anderen Künste zu einem Wirkungsvollen Ensemble zu verweben und ist Thema der Buchseilschaft am 22. Juni um 20:15 Uhr.

Die philosophischen Spaziergänge gehen in die Sommerpause und kommen am So, 6. Okt. wieder in Schwung. Das Protokoll vom Juni zum Thema "Was ist wischen?" gibt es hier im Podcast.

• Die Philosophische Praxis bietet Einzelgespräche für Menschen in schwierigen Lebenslagen an; wenn Konflikte oder drängende Fragen unlösbar erscheinen, und sie klärende Perspektiven erwerben wollen.

Maßgeschneiderte Angebote für Individuen und Kollektive

Ein Gespräch mit einem Menschen, der nachdenklich zuhört, bewirkt möglicherweise Wunder. Die Wunderwahrscheinlichkeit steigt, wenn der Zuhörer so zuhört, dass ihm während des Gesprächs Ohren hinter den Ohren wachsen - Ohren, die dem Singulären zuhören, die die Besonderheit des Unikats verstehen wollen, ohne dabei fieberhaft nach psychologischen Kategorien oder Diagnosen zu suchen.

Zur Kategorie

Konfektionen der Philosophischen PraxisDNA

Die Kunst der Philosophie liegt darin die Welt zu begreifen. Vordergründig arbeitet sie mit Begriffen, die praktische Philosophie aber auch mit Formaten, die versuchen der Lebenswelt, dem Sinn, den Dingen und Handlungen einen neuen Zuschnitt zu verpassen. Hier kann sie ihre Kraft beweisen.

Zur Kategorie

Interaktive Unternehmungen, die zum Philosophieren ermuntern

Sokrates

Hier geht es um die Verführung zur Philosophie. Denn statt der Auslöschung der Philosophie tatenlos zuzusehen, muss der Philosophische Praktiker genau hinsehen, verstehen und kreative Möglichkeiten finden, seine philosophische Medizin flexibel zu applizieren - immer unter dem Axiom (Grundsatz), dass Philosophie Leiden lindert und Freude fördert.

Zur Kategorie

Reinhard Krenn, geb. 1971

Reinhard KrennZunächst nach einer HTL als Ingenieur tätig, anschließend Philosophie- und Psychologiestudium in Wien und Berlin. Journalist, FH-Lektor, Vortragender und Coach in der Erwachsenenbildung, Philosophischer Praktiker. Ich lebe mit meiner Frau, unseren beiden Kindern und 76 NachbarInnen in einem Gemeinschaftsprojekt in Gänserndorf-Süd.

Zur Kategorie

„Mit einem Kopf ohne Fieber, einer Handvoll Wissen und einem Beutel voll Erfahrungen ausgerüstet, ... dem und jenem, dessen Kopf durch Meinungen verstört ist, helfen, ohne dass er recht merkt, wer ihm geholfen hat! - Das wäre ein Leben! Das wäre ein Grund, lange zu leben!" [Nietzsche: Morgenröte 449]