Narrative Erkenntnis

Wenn irgendein Ziel des Gesprächs in der Philosophischen Praxis genannt werden soll, dann ist es dieses: Es geht um narrative oder organische Erkenntnis; eine Erkenntnis, die schon länger im Gast herangereift ist. Der Philosophische Praktiker hilft nur dabei, dass diese Erkenntnis im Licht des Bewusstseins des Gastes erscheint. Diese Erkenntnis springt nicht hervor aus dem Nichts, oder wird vom Philosophischen Praktiker auf magische Weise herbeigezaubert, wie es allerlei Wunderheiler oft versprechen. Sie kann ein einmaliges Gipfelerlebnis sein, aber prolongiert keine ekstatischen Zustände, sondern sie ist die schlichte Erkenntnis über den nächsten Schritt im Leben, der gegangen werden will. Und das ist der Unterschied zum Coaching, denn Coaching räsoniert über über die effizienteste Möglichkeit ein Ziel zu erreichen, nicht über das Wesen von Mensch und Ziel.

Narrative Identität - Sinn in der Biographie finden

Leidenschaft und Liebe zu etwas prägt die Identität, formt den Charakter und bestimmt unser Schicksal - der erworbene Charakter. Dagegen ist der angeborene Charakter ein Beet voller Möglichkeiten, die genährt oder klein gehalten werden können. Eine sinnvolle Identität entsteht durch Beziehungen, sie ist eingebettet in einen gemeinsamen Zusammenhang, zu dem wir etwas beitragen können - jeden Tag passender, sofern wir es jeden Tag besser verstehen, die verschiedenen Fäden unseres Lebens in der Welt richtig zu ordnen. Die Begleitung durch die Philosophische Praxis hilft dabei.

Mehr Tiefe