Apotreptik

Unwissenheit darüber, wie das Universum funktioniert, lässt religiösen Aberglauben und geistige Instabilität aufkommen; Unwissenheit darüber, wie der Geist natürlicherweise funktioniert, erzeugt Passivität und Selbstunterdrückung.

Yirmiyahu Yovel

 

 

 

 

Apotreptik (abraten) ist das Gegenteil der Protreptik (zuraten). Der Grund weswegen hier von Unheil abwehrendem geschrieben wird, sind meine Begegnungen mit Menschen, bei denen ihr Lebensschicksal dazu geführt hat, dass sie von abstrusen Heilsversprechen und verworrenen Ideen verführt wurden und versucht haben, ihre Schieflage mit schiefen Ideen zu kurieren.

Aber ein "hoc est enim corpus meum" (lat. Wandlungsformel der Eucharistiefeier), etwas Zaubersalz und Hokuspokus sollte nicht dazu führen, mit dem polemischen Schwert herumzufuchteln. Es darf nur nur in äußerster Bedrängnis eingesetzt werden! Diese kommt erst auf, wenn der Mensch in seiner Zwangslage bedrängt, seine Angst verstärkt und sein Portemonnaie leergeräumt wird.

Baruch de Spinoza sagt: "Ideen, die klar und deutlich sind, [können] niemals falsch sein. Denn die Ideen von Dingen, die klar und deutlich erkannt werden, sind entweder absolut einfach oder aus höchsteinfachen Ideen zusammengesetzt, d.h. aus diesen hergeleitet." Das ist es, und es steht in seinem Buch mit dem Titel "Abhandlung über die Verbesserung des Verstandes". Es reicht das bisschen Mut aufzutreiben, um sich des eigenen Verstandes zu bedienen, wie Immanuel Kant vorschlägt. Und gemach, gemach steht man wieder gerade. Das ist das eigentliche Programm der Philosophischen Praxis. Friedrich Nietzsche hat die Arbeit des Philosophischen Praktikers so beschrieben:

„Mit einem Kopf ohne Fieber, einer Handvoll Wissen und einem Beutel voll Erfahrungen ausgerüstet, ... dem und jenem, dessen Kopf durch Meinungen verstört ist, helfen, ohne dass er recht merkt, wer ihm geholfen hat! - Das wäre ein Leben! Das wäre ein Grund, lange zu leben!"

Wenn sie unsicher sind, ob der eingeschlagene Weg sie aus einer gegebenen Schieflage befreien kann, wenn sie mit mir gemeinsam darüber nachdenken wollen, ob es ein Irrweg sein könnte, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Grabungsarbeiten vorschlagen